Werde es nicht leid...

... die Menschen zu segnen.

Wer viele Tiefschläge aushalten musste, hat das Recht zu sagen: 

"Ich will nicht mehr!"

Gott dir den Raum gibt, eine Vergebung auszusprechen, zu diesem, der die Tiefschläge verteilt, du Segen aussprichst und noch besser, - wo er Mangel hat du ihm gibst. 

Das er Gottes Wahrheit in Jesu heiligem Namen lieben lernt.


 

Geh hin zu diese Person die dich bedrückt. Frage sie nach ihrem Befinden. Wo hat der Mensch Mangel? Dort entlaste ihm, dem einem den Einkauf abnehmen, dem anderen die Fenster putzen, dem Nächsten die Wohnung renovieren. So soll es werden, so schlecht kannst du nicht sein, weil Gott dich gut gemacht hat. Alle Ehre und Anbetung gehört unserem Gott, der die Herzen kennt und zueinander wachsen lässt. Was wären wir sonst für eine asoziale Famiie? Geht nicht, weil Gott Vater die Liebe ist.

 

 

Lk. 6, 28

segnet die, die euch fluchen;

betet für die, die euch beleidigen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0