Handel!

Ich zahle Miete. Denke, es ist in Ordnung, dass diese mein Geld bekommen. wenn diese wissen, dass sich mich über dem Tisch ziehen, bleibt ihnen die Möglichkeit ihr Tun vor Jesus zu bekennen, dass er ihre geldgeilen Herzen läutert.

Noch ist Gnadenzeit.

Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß.

So wie ich davon Wind bekomme, dass ich ungerecht behandelt werde, beginn ich mich zu sorgen. Sorgen machen alt, Lk. 12, ab Vers 22

 

Lk. 12, 25 Wer aber unter euch vermag mit Sorgen seiner Größe eine Elle zuzufügen?

 

Sorgen verkrümmen die Wirbelsäule.

 

Lk. 13, 11- 12 Und siehe, da war eine Frau, die achtzehn Jahre einen Geist der Schwäche hatte; und sie war zusammengekrümmt und ganz unfähig, sich aufzurichten.

12 Als aber Jesus sie sah, rief er sie zu sich und sprach zu ihr: Frau, du bist befreit von deiner Schwäche!

 

Sorgen verhinden mich am Leben zu erfeuen. Ich bin eine Gefesselte in Sorgen, Depressionen, Traumata. Und die Erinnerung an die Flüche meiner Eltern.

Nicht mehr frei, somit nicht Kind, sondern versuche die Typen vors Gericht zu schleifen und mache ihr Leben schwer mit meinen schlechten Manieren. Alles, nur um mein Recht einzuheimsen. Mit der Haltung wäre ich dann nur noch eine #Urkundechristin.

 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0