Gespräch: Deutschland soll ein Segen sein!

Wer gibt ohne zu messen, ist gesegnet.

Überschwänglich viel soll ihnen gehören.

Sind unter den Bittenden Lügner?

Aber ihr wisst doch:

Schau im Buch Josua nach.

 

Jos. 9, 3- 8 Als aber die Bewohner von Gibeon hörten, was Josua an Jericho und an Ai getan hatte,
4 handelten sie auch ihrerseits mit List und gingen hin und verstellten sich als Boten: Sie nahmen abgenutzte Säcke für ihre Esel und abgenutzte und geborstene und zusammengebundene Weinschläuche
5 und abgenutzte und geflickte Schuhe an ihre Füße und zogen sich abgenutzte Kleider an; und alles Brot ihrer Wegzehrung war vertrocknet und war schimmlig.
6 Und sie gingen zu Josua in das Lager nach Gilgal und sprachen zu ihm und zu den Männern von Israel: Aus fernem Land sind wir gekommen, und nun schließt einen Bund mit uns.
7 Aber die Männer von Israel sprachen zu dem Hewiter: Vielleicht wohnst du in meiner Mitte, und wie sollte ich einen Bund mit dir schließen?
8 Und sie sprachen zu Josua: Wir sind deine Knechte. Und Josua sprach zu ihnen: Wer seid ihr, und woher kommt ihr?

 

5. Mo. 8, 40

Deine Kleidung ist nicht an dir zerfallen,

und dein Fuß ist nicht geschwollen diese vierzig Jahre.

 

Josua war mit den Besprechungen von Mose und Gott immer gegenwärtig. Warum zweifelte er nicht?

In all euren Entscheidungen fragt Jesus, auch er war Fleisch und musste sich entscheiden. Er will in eurem Leben herrschen.

 

Haben die bittenden wirklich Not. Wenn von 1000 Leute 700 bereit sind, den Fremden eine Obhut zu geben, sind es 300 zu viel die rebellieren.

Um diese 300 zu überzeugen, dass auch sie für Deutschland ein Segen sein dürfen,

müssten sie in die gleiche Not geraten, wie diese die nun Obhut benötigen.

Deutschland hat die Grenzen offen und die Gesetze entschärft. Deutschland hat lange Arme und möchte gern es allen Recht machen.

Sie sind zu schwach, um konkrete Entscheidungen zu fällen und pochen auf Diplomatie.

 

Schütze dein Tochter, damit das Land nicht verheert wird.

 

3. Mo. 19, 29

Du sollst deine Tochter nicht entweihen, sie der Hurerei hinzugeben,

dass das Land nicht Hurerei treibe und das Land voll Schandtaten werde.

 

Wenn der Staat, seinen Landsleuten das Leben schwer macht, dass die Einheimischen eine Arbeit nachgehen, dass diese in ihre Qualitäten gefördert werden. Sicherlich auch finanziell unterstützt werden. Wenn die Patrioten gewissenhaft sind, werden sie alles daran setzen, ihre Firma zum blühen zu bringen.

 

Ein Land, ein Gesetz, eine Wahrheit, ein Gott der die Liebe ist und aus dem Mund des lebendigen Gottes die Schöpfung wurde. Wenn alles Organische verwest ist, dann ist die Schöpfung vollendet.

 

Segnungen, JA gebe ab dein Brot, gebe ab deinen Mantel, verschenke dein Auto,

alle Art von Luxusgüter, alles Materielle darf abgegeben werden.

 

Gebe ab deine Arbeit NEIN, gebe ab deine Tochter, NEIN! Schau weg wenn ein Einwanderer seine Kindsbraut mitbringt. NEIN! Schau weg, wenn Steine fliegen! NEIN,

Tolerrieren hat nichts mit Tollwut zu tun.

Warum durfte die Türkei nicht in die EU? Wegen ihrer Menschenrechte.

Wer kehrt hier wen um?

 

Josua 9, 22- 27 Und Josua rief sie und redete zu ihnen und sprach: Warum habt ihr uns betrogen und gesagt: Wir sind sehr weit von euch, da ihr doch mitten unter uns wohnt?
23 Und nun, verflucht seid ihr; und nicht sollt ihr aufhören, Knechte zu sein, sowohl Holzhauer als auch Wasserschöpfer für das Haus meines Gottes!
24 Und sie antworteten Josua und sprachen: Weil deinen Knechten als gewiss berichtet wurde, dass der HERR, dein Gott, Mose, seinem Knecht, geboten hat, euch das ganze Land zu geben und alle Bewohner des Landes vor euch zu vertilgen, so fürchteten wir sehr um unser Leben euretwegen und taten diese Sache.
25 Und nun siehe, wir sind in deiner Hand; tu, wie es gut und wie es recht ist in deinen Augen, uns zu tun.
26 Und er tat ihnen so und errettete sie von der Hand der Kinder Israel; und sie töteten sie nicht.
27 Und Josua machte sie an jenem Tag zu Holzhauern und Wasserschöpfern für die Gemeinde und für den Altar des HERRN, bis auf diesen Tag, an dem Ort, den er erwählen würde.

 

Wie oft wurde Josua gesagt: Sei kühn und mutig!

 

Ist Deutschland kühn und mutig? Nein, sie sind Angsthasen. Angsthasen sind welche die Haken schlagen, sich verstecken in dem nächsten Bau.

 

Hätten sie verstanden, dass Gott die Liebe ist, wären sie vollendet in seiner Liebe.

Dann tut es auch nicht weh, zu teilen. Dann hätten sie keinen Hungerneid. 

Wohlwollend zu sein, kann man nur von Jesus beigebracht bekommen.

 

SEID euch treu! Ihr wisst ganz genau was zum Segen und was zum Fluch wird.

 

Gott hat so viele Gründe bekommen, dass unbeständige Volk Deutschland auszurotten.

Warum tut er es nicht? Spielt er mit uns Katz und Maus?

Ich glaube, wir haben noch um diese Sache nicht einmal zum Thron Gottes gebrüllt gehabt. Es ist an der Zeit wir sollten Gott suchen, bevor wir von den Übervorteilern das vertrocknete Brot essen . (Sh. Jos. 9, 12- 15)

 

Neh. 9, 31 Aber in deinen großen Erbarmungen hast du ihnen nicht den Garaus gemacht und sie nicht verlassen; denn du bist ein gnädiger und barmherziger Gott.

 

Hebr. 10, 28- 31

Jemand, der das Gesetz Moses verworfen hat,

stirbt ohne Barmherzigkeit auf die Aussage von zwei oder drei Zeugen;
29 wie viel schlimmerer Strafe, meint ihr, wird der wert geachtet werden, der den Sohn Gottes mit Füßen getreten und das Blut des Bundes, durch das er geheiligt worden ist, für gemein erachtet und den Geist der Gnade geschmäht hat?
30 Denn wir kennen den, der gesagt hat: „Mein ist die Rache,

ich will vergelten“, [spricht der Herr]. Und wiederum: „Der Herr wird sein Volk richten.“
31 Es ist furchtbar, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen!

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0