Video: Bringt der Humanismus uns zum Licht?

Herr. St. sagte dazu:

 

Ich werde niemals meine Füße voller Freude im Blut der Gottlosen baden, sondern tief betrübt sein über jeden einzigen, der verloren geht.

 

Meine Antwort war: "Es ist schwer zu jubeln über das Unheil der Ungläubigen.

Da hast du volkommen Recht. Wenn wir verächtlich hinter diese herpfeifen. (Sind alles Aussagen aus den Psalmen.) / Fällt dieses abwertende Handeln nicht auf uns zurück?

Wir dürfen gegen die Gottlosen, Ignoranz üben. Wir haben für sie das Nötigste getan und von Jesus dem Friedefürst berichtet. Sie sind mündig, sie haben sich gegen den Erretter der Welt entschieden. Was können wir ausrichten?

Ein "Erbarme dich unser" an Gott,

ist zu spät, weil sie verstorben sind. Hab kein schlechts Gewissen,

klage dich nicht an. Nicht du bist ans Kreuz gegangen, sondern Jesus allein,

dass er der Nation zum Retter wurde.

Schüttel den Staub von den Füßen und nimm den Segen wieder mit. Amen!"

 

 

 

http://lebedankendundbewusst.jimdo.com/2016/01/11/ps-146-8-9/

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentare: 0